wHO tHE fUCK aM i - aRE yOU (Arbeitstitel)

Künstlerische Sparten: interdisziplinär
Beteiligte Partner: Renate Schweizer (R e S h), freie Künstlerin; BVJ-Schule
Teilnehmer: gesamte BVJ Klasse (6 bis 8 SchülerInnen im Alter von 16 bis 18 Jahren)
Mitarbeiter: Renate Schweizer, Künstlerin und freie Mitarbeiterin unter Einbeziehung weiterer KünstlerInnen verschiedener Sparten
Zeitraum: seit 2004 laufend
Intervall der Treffen: wöchentlich bzw. projektbezogen
Finanzierung: durch die Hardtstiftung
Ort: Karlsruhe (Baden-Württemberg)
Thema: kulturelle und soziale Kommunikation/Kooperation als Bestandteil eines stabilisierten Gemeinwesens
Videoinstallation

Aus Paper-Face I

Aus Paper-Face II

Aus Paper-Face II




Zustandekommen der Kooperation:
durch Engagement und Einsatz der beteiligten Künstlerin

Kurzbeschreibung:
wHO tHE fUCK aM i - aRE yOU ist die alles beherrschende Frage, die permanent im Vordergrund bei Jugendlichen auf dem Weg zu ihrer Identitätsfindung steht. Seit dem Schuljahr 2001/2002 ist die Künstlerin Renate Schweizer in einer BVJ-Schule für 6 bis 8 weibliche Jugendliche in der Jugendhilfe tätig. Es handelt sich hierbei um eine Berufsvorbereitungsschule zur Erreichung des Hauptschulabschlusses und der Berufsvorbereitung zur Integration in den ersten bzw. zweiten Ausbildungsbereich, wobei es sich bei den Jugendlichen oft um chronische Schulschwänzerinnen und schwer verhaltensauffällige, auch gewaltbereite, Mädchen handelt.

Kreativitätsentwicklung des Einzelnen und soziale Intelligenz und Verantwortung basieren auf ganzheitlicher Förderung, d. h. der Verbindung des intellektuell-rationalen und des emotional-sinnlichen Bereichs. Erfahrungen aus der Kunstpädagogik zeigen, dass die Kombination von Spielen, Lernen und Arbeiten eine der fruchtbringendsten überhaupt ist. Künstlerisches Handeln wird eingesetzt zum persönlichen Erleben der eigenen individuellen Ressourcen. Innerhalb des schulischen Rahmens geht es der Künstlerin um Steigerung des Selbstwert- und Fremdwerterlebens, um Kreativitätsförderung zur Entwicklung verantwortungsbewusster, ressourcen- und lösungsorientierter Handlungskompetenz der Schülerinnen und um die Identitätsstabilisierung der weiblichen Jugendlichen. Ihr Angebot soll den Schülerinnen ermöglichen, innerhalb einer Gruppe zu agieren und zu lernen, um sich sowohl als Gruppenmitglied als auch als Individuum zu erfahren. Die Schülerinnen werden nach ihren Fähigkeiten gefördert. Zudem geht es ihr um gesunde Integration der Jugendlichen, die sich in einer gesellschaftlichen Außenseiterposition befinden, mittels eines integrativen Prozesses im gesellschaftlichen multikulturellen Kontext.

Als interdisziplinäre Künstlerin verfügt Renate Schweizer über mehrere künstlerische Tools und Handfertigkeiten, die sie individuell und je nach Offenheit und Zugänglichkeit der Jugendlichen flexibel einsetzen kann. Ihre Methoden sind also spartenübergreifend und umfassen Bildkunst (Malerei, Skulptur) Figuren- und Maskentheater, digitale Medien (Fotografie & Video) und Poesie. Zudem hat sie die Möglichkeit, mit den Arbeiten und Projekten an die Öffentlichkeit zu gehen, bzw. diese auch in einen kultur-gesellschaftlichen Kontext zu bringen.

Die 2006 mit den Jugendlichen erarbeitete Video-Installation "Paper-Face I" besteht aus einem Videoclip mit Jugendlichen, die sich Papiertüten über den Kopf gestülpt haben. Paper-Face I "spielt" mit der Anonymität und Gesichtslosigkeit des Massenmenschen. "Paper-Face II" arbeitet mit dem "Gezeichnet-werden" und dem Wechselspiel zwischen Massenmensch und Individuum.

Präsentation:
bei Ausstellungen ("Paper-Face" im Regierungspräsidium Karlsruhe bei "Chemin de papier", 2006); die Ergebnisse aus anderen Jahren z.B. als Theateraufführungen in Bibliotheken (2005: "Der Bibliothekstroll") oder im Schulmuseum Karlsruhe (2004: "Weihnachtliches Karlsruhe")


Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner: Renate Schweizer (R e S h)
Adresse: Nokkstr. 14, 76137 Karlsruhe
Fon: 0721 / 827 647
E-Mail: info@art-and-soul.de
Web: Homepage von Renate Schweizer

Schule: BVJ (integriert in die Hardtstiftung, Heim für jugendliche Mädchen, Mutter und Kind)
Kontaktperson: Irene Moser
Adresse: Neureuter Hauptstr. 2, 76149 Karlsruhe
Fon: 0721 / 708 260
E-Mail: irenemoser@t-online.de
Web: Homepage der Hardtstiftung