Theater- und Tanzprojekt "Wetter, Klima, Elemente"

Künstlerische Sparten: interdisziplinär
Beteiligte Partner: Verschieden
Teilnehmer:10 - 30
Mitarbeiter: 2 bis 3, Theaterpädagogen, Schauspieltrainer
Zeitraum: 1 - 7 Tage oder länger
Intervall der Treffen: Durchgehende Projekte über begrenzten Zeitraum
Finanzierung: Schulen, Kindereinrichtungen
Ort: Schulen, Kindereinrichtungen
Thema: kein spezielles
Josephine1

Josephine2

Josephine3




Zustandekommen der Kooperation:
Wir sind eine Theatergruppe die seit vielen Jahren Projekte für Kinder entwickelt. Unser neuestes Projekt "Josephine und die Brüder des Windes" beschäftigt sich mit den Themen Klima und Wetter, bzw. dem Ungleichgewicht der Elemente.
Hierbei entwickeln wir im Laufe einiger Tage mit den Kindern ein Theater- Tanzstück zum Thema, welches der ganzen Schule präsentiert wird. Wichtig ist uns die Kooperation mit den Pädagogen was die Vor- und Nachbereitung angeht.
Um das Projekt in möglichst vielen Schulen zu realisieren, suchen wir Schulen und Partner die für eine solche Arbeit offen sind.


Kurzbeschreibung:
Josephine und die Brüder des Windes - Projektbeschreibung

Viele Kinder sehen und hören in den Nachrichten Berichte über Naturkatastrophen und deren Folgen. Sie erfahren, dass die Natur im Ungleichgewicht ist. In der Schule werden sie in vielfältiger Weise über Natur und Umwelt unterrichtet und für diesen Bereich sensibilisiert.

Aber Kinder wollen auch selbst die Initiative zu diesen Themen ergreifen, wie z.B. im Zukunftsvertrag von 2006 nach zu lesen ist, der auf dem diesjährigen Kindergipfel in Duisburg verfasst wurde. (www.kindergipfel.de)

Basierend auf den Recherchen zu unserem Stück "Josephine und die Brüder des Windes" haben wir ein ergänzendes Projekt für und mit Kindern entwickelt. (Zeitrahmen von einem Tag bis zu mehreren Wochen)

Am Anfang des Projektes sehen die Kinder das Theaterstück. Im Anschluss sprechen wir über die Geschichte und die Art und Weise, wie wir als Schauspieler arbeiten, um so eine Geschichte spielen und erfinden zu können. In den folgenden Stunden und Tagen werden die Kinder unter der Anleitung unseres SchauspielerInnnen-Teams selbst zu Darstellern einer Aufführung, die sich an die Inhalte der Inszenierung anlehnt.

Am Ende steht eine Schulaufführung für die ganze Schule und nach Möglichkeit auch für alle Eltern, Verwandte und Freunde. Unter Umständen auch als Aktionstag in Kooperation mit Ortsansässigen Gruppen.

Ziel dieses Projektes

ist es, dass die Kinder sich intensiv und nachhaltig auf das Thema Elemente bzw. Wetter und Klima einlassen. Durch die theatralische Annäherung können ihr Wissen und Verständnis vertieft werden. Dabei werden wichtige Grundkompetenzen gefördert. (Förderung der sozialen Kompetenzen, Sprache, Kommunikation und Motorik, Stärkung von Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Engagement, Einbeziehung der Energie, Fantasie und Persönlichkeit der Schüler) Es wäre wünschenswert, wenn das Pädagogen-Team auch als Mitspieler/innen zur Verfügung steht.

Für wen eignet sich das Projekt?

Das Projekt kann auf jede Einrichtung, die mit Kindern im Grundschulalter arbeitet zugeschnitten werden. Die Gruppengröße für die Aufführung der Kinder kann zwischen 10 und 35 Kindern liegen. Bei größeren Gruppen kann das gesamte Programm entsprechend angepasst werden. Der WWF stellt pädagogisches Material zur Verfügung, anhand dessen die Pädagogen mit den Kindern thematisch vor- und nacharbeiten können. Über den WWF können die Kinder auch nach der Projektwoche regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema bekommen und sich weiter engagieren.

Was braucht es?

Die Schule bzw. Einrichtung sollte einen Raum zur Verfügung stellen können, in dem geprobt wird und der als Aufführungsraum dient. Je nach Anzahl der Kinder arbeiten wir in mehreren Gruppen und brauchen zusätzliche Räume oder getrennte Arbeitszeiten mit den einzelnen Gruppen. Um die vielen individuellen Bedingungen einer Einrichtung berücksichtigen und entsprechend planen zu können, ist eine intensive Besprechung im Vorfeld unerlässlich. Ebenso lässt sich zu den Gagen und den möglichen Finanzierungsmodellen nur nach kurzer Rücksprache eine Aussage machen.

Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner: Theater "Die Mimosen"
Kontaktperson: Kai Meister
Adresse: Linienstr. 1, 42289 Wuppertal
Fon: 0202-870 93 747
E-Mail: agentur-freistil@email.de
Homepage: www.die-mimosen.de