Sound of Work - Phase 1 - Eine Baustelle wird zur Bühne

Künstlerische Sparten: interdisziplinär
Beteiligte Partner: Kulturhaus Pusdorf.e.V.; Schulzentrum an der Butjadinger Straße (teilweise gebundene GTS)
Teilnehmer: 16 SchülerInnen der 6.-7. Klassen
Mitarbeiter: 1 KulturpädagogIn und MusikerIn, 1 TänzerIn
Zeitraum: laufend
Intervall der Treffen: wöchentlich mittwochs und donnerstags von 14.00-15.30 Uhr
Finanzierung: Schulzentrum, Kulturhaus (Sen. für Kultur) Arbeitnehmerkammer
Ort: Bremen (Bremen)
Sound of Work

Sound of Work 1

Sound of Work 2

Sound of Work 3




Zustandekommen der Kooperation:
auf Initiative des Kulturhaus Pusdorf.e.V.

Kurzbeschreibung:
Nach dem Konzept "Spiel- und Wassergarten" gestalten SchülerInnen ihren Stadtteil Woltmershausen - liebevoll Pusdorf genannt - an der Weser mit. Zur Eröffnung der attraktiven Freizeitlandschaft tragen sie ein selbst inszeniertes Theaterstück mit Musik vor und gestalten ein "Klanglabor" zum Mitmachen. Über Wochen erkunden SchülerInnen dazu die Entwicklungen auf der Baustelle an der Weser und führen Gespräche mit den Bauarbeitern. Parallel erarbeiten sie Techniken des Tanztheaters, schreiben eine Geschichte mit den Grundmotiven "Wasser" und "Baustelle", nehmen Klänge auf (u.a. Baustellenklänge, Klänge des benachbarten Arbeitsbereichs Fluss "Wasserzeichen"), digitalisieren sie und verarbeiten sie zu einem Musikstück sowie zur Verwendung im "Klanglabor" mit Mitmachcharakter.

Die kunstpädagogischen Projekte "Sound of Work" und "Wasserzeichen" verknüpfen die Erforschung der Arbeitswelt mit künstlerischen Mitteln vielschichtig mit der Entwicklung des Stadtteils. Dabei fließen historische, gegenwärtige und zukünftige Aspekte in den Prozess ein. Durch die aktive künstlerische Mitgestaltung ihres Lebensraums, die Beteiligung an einem übergreifenden Prozess sowie durch die gemeinsame Präsentation im öffentlichen Raum werden vielfältige, persönlichkeitsstärkende und identitätsbildende Erfahrungen ermöglicht.

Darüber hinaus wird u.a. angestrebt, der Kunst und der kulturellen Bildung im Stadtteil mehr Bedeutung zu geben sowie einen Beitrag zur Chancengleichheit und aktiven Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu leisten. Neben der erweiterten Kooperation, etwa mit dem Schulzentrum und Kulturhaus im Rahmen der Ganztagsschule seit dem Schuljahr 2005/2006, sind daher weitere Beteiligungen unterschiedlicher Kultureinrichtungen, Vereine und Schulen angestrebt.

Ergebnisse und Konsequenzen der Kooperation:
Präsentation des Tanztheaterstücks im Rahmen eines Eröffnungsfestes;

Dokumentation:
Dokumentation der Anwesenheit, des Arbeits- und Sozialverhaltens

Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner: Kulturhaus Pusdorf.e.V.
Kontaktperson: Rosemarie Dragheim
Adresse: Woltmershauser Straße 444, 28197 Bremen
Fon: 0421/54 46 06
Fax: 0421/528 61 65
E-Mail: wo@kulturhaus-pusdorf.de
Web: Homepage des Kulturhauses Pudorf e.V.

Schule: Schulzentrum an der Butjadinger Straße
Kontaktperson: Gerd Ahrends
Adresse: Butjadinger Straße, 28197 Bremen
Fon: 0421/36 19 68 00
Fax: 0421/36 19 68 12
E-Mail: 412@bildung-breme.de
Web: Homepage des Schulzentrums an der Butjadinger Straße