KULT! Kultur macht Schule

Künstlerische Sparten: interdisziplinär
Beteiligte Partner: Verein Kunst und Begegnung e.V.; Gerhart-Hauptmann-Schule (offene GTS), Heinrich-Göbel-Realschule, Otto-Hahn-Gymnasiums
Teilnehmer: je nach Angebot 20 bis 150 SchülerInnen der 8.-12 Klassen aller Springer Schulen sowie des 1. Ausbildungsjahrgangs der Berufsbildenden Schulen Springe
Mitarbeiter: FachlehrerInnen der jeweiligen Schulen, 1 KoordinatorIn
Zeitraum: Februar bis Dezember 2006
Intervall der Treffen: über das Jahr verteilt, an jeweils 3 Tagen zwischen 9.30 bzw. 11.15 Uhr und 16.00 Uhr sowie von 13.15-15.45 Uhr
Finanzierung: Mischfinanzierung: 10% der Kosten übernimmt der Eltern- und Förderverein, 10 % Eigenmittel vom Verein Kunst und Begegnung Hermannshof, 30% sind beim Land Niedersachsen angefragt, weitere 20% Drittmittel sind in Teilen bewilligt bzw. in Aussicht gestellt von der Rudolf-von-Bennigsen-Stiftung und der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, restliche Drittmittel sind bei der TUI-Stiftung beantragt
Ort: Springe (Niedersachsen)
KULT!




Zustandekommen der Kooperation:
auf Initiative einer SchülerInnengruppe des Otto-Hahn-Gymnasium Springe im Jahr 2001, die an Ausstellungen und Projekten der Vereins Kunst und Begegnung e.V. beteiligt waren

Kurzbeschreibung:
Musik, Theater, Literatur, bildende Kunst, Geschichte, Journalismus, Jugendphilosphie, Sport und Kultur - in den Springer Schulen können die SchülerInnen nicht nur an den vielfältigen Workshops verschiedenster Sparten und Themen teilnehmen, sie sind auch an der Durchführung und der Präsentation von Ergebnissen sowie der Öffentlichkeitsarbeit maßgeblich beteiligt. Damit durchlaufen sie sämtliche Aufgaben, von der kreativen Themenentwicklung bis hin zur Veranstaltungsbetreuung. Die Durchführung von Projekten erfolgt in Eigenverantwortung der jeweiligen Schüler im Team. Die bisher absolvierten 12 Angebote reichen von Projekttagen zum Thema "Koch-Kunst", in dem SchülerInnen Kochen und Essen als eine künstlerische Tätigkeit und einen sozialen Akt erfahren, über einen "Poetry-Slam", ein Dichterwettstreit mit Chadde und Sedelis, bis hin zu einer Hörspielproduktion in der "Geschichtswerkstatt" zum Holocaust und Dritten Reich.

Ziel des Projektes ist zum einen, SchülerInnen als "Kulturmacher" zu aktivieren und sie an das Kulturmanagement heranzuführen, zum anderen sollen kulturelle Highlights den Schulalltag ergänzen und SchülerInnen außergewöhnliche Erfahrungen und Begegnungen ermöglicht werden. Die individuellen Workshopangebote dienen somit nicht nur der kreativen Entfaltung im Schullalltag, sondern fördern auch soziale Kompetenzen, wie etwa durch den Aufbau von Kommunikations- und Organisationsstrukturen zwischen LehrerInnen und SchülerInnen oder unter den SchülerInnen.

KULT! plant gemeinsam mit den Springer Schulen weitere Projekte ab Januar 2007, z.B. schulübergreifende Workshops zwischen Hauptschule, Realschule, Gymnasium und Teilen der Berufsbildenden Schulen in Springe. Als Kooperationspartner konnte die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V. (LKJ) bereits gewonnen werden.

Ergebnisse und Konsequenzen der Kooperation:
Präsentation zum Projektende

Dokumentation:
Projektdokumentation mit Fotos

Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner: Verein Kunst und Begegnung e.V.
Kontaktperson: Eckhart Liss
Adresse: Röse 33, 31832 Springe
Fon: 05041/85 30
Fax: 05041/91 21 28
E-Mail: kunst@hermannshof.de
Web: Homepage des Vereins Kunst und Begegnung

Schule: Gerhart-Hauptmann-Schule
Kontaktperson: Uwe Mügge (Schulleiter)
Adresse: Auf dem Bruche 1, 31832 Springe
Fon: 05041/945 70
E-Mail: gerhart-hauptmann-schule@springe.de
Web: Homepage der Gerhart-Hauptmann-Schule