Das textile Werken

Künstlerische Sparten: Bildende Kunst
Beteiligte Partner: Angezogen - Angemalt Atelier (Elke Nikley-Weckwerth, freiberufliche Schneiderin mit Lehrtätigkeit); St. Petrus-Grundschule Aldekerk (offene GTS)
Teilnehmer: 8 SchülerInnen im Alter von 6-9 Jahren der 1.-4. Klassen
Mitarbeiter: 4 ErzieherInnen, 1 LeiterIn, 1 KoordinatiorIn, 1 freiberufl. SchneiderIn
Zeitraum: seit 18. Oktober 2005 laufend
Intervall der Treffen: einmal wöchentlich donnerstags, 14.45 -16.00 Uhr
Finanzierung: Caritas Verband Geldern-Kevelaer
Ort: Aldekerk (Nordrhein-Westfalen)
Thema: Gestaltungs-und Kreativitätsförderung; ganzheitliches Erleben
Das textile Werken

Das textile Werken 1

Das textile Werken 2

Das textile Werken 3




Zustandekommen der Kooperation:
Idee entwickelte sich auf Grund des Bekanntheitsgrads des Angezogen - Angemalt Ateliers durch Ausstellungen

Kurzbeschreibung:
Durch experimentelle, spielerische Gestaltungsansätze wird Kindern der Zu- und Umgang zu und mit textilen Materialien vermittelt. Nach einer Einführung in ein Thema anhand von Büchern und Bildbetrachtungen, arbeiten die Schüler selbstständig mit Stopf- und Stricknadeln, Scheren, Kleber, Pinsel und weiterem Werkzeug und formen und verformen natürliche, einfache Materialien, z.B. Stoff, Schafwolle, Faden, Farben, Recyclematerial etc. Hierbei werden die Techniken wie Weben, Nähen, Färben und Filzen eingesetzt. Erforderliche maschinelle Tätigkeiten, z.B. mit der Nähmaschine oder einem Akkubohrer, werden gemeinsam erledigt. Aus den "Rohstoffen" entstehen somit collagenartige "Fühl-" oder Strukturbilder, bei der "Spurensuche" werden Veränderungen an Stoffen durch äußere Witterungsbedingungen oder durch die Bearbeitung mit Bürsten und Pinseln etc. erforscht oder beim "Fall der Falten" bearbeiten die Kinder textiles Material nach Vorbildern der Natur, wie etwa Gebirge, Wellen oder Sandlandschaften, als Faltenstrudel, Bildreliefs oder in Gips konservierte Faltenschwünge.

Durch den spielerischen Gestaltungsansatz wird nicht nur die Neugier der Kinder geweckt, sondern auch die Persönlichkeit der Schüler gefördert und gestärkt. Die gemeinsamen Handlungsstrategien der Kleingruppen zielen auf die Hilfs- und Anerkennungsbereitschaft der Kinder. Da die Arbeiten nicht bewertet werden, lässt das Freiraum für die ungezwungene Entfaltung kindlicher Kreativität. Neben einer gezielten Schulung der Motorik, werden die Kinder durch Tasterfahrungen mit geschlossenen Augen für unterschiedliche Stofflichkeiten sensibilisiert.

Zum Ende des Schuljahres ist eine Ausstellung geplant, bei der nicht nur die entstandenen Werke, sondern auch die erlebten und durchlebten Erfahrungen der SchülerInnen dokumentiert werden sollen.

Textiles Werken und das dazugehörige Handwerk sollen neu in den Schulen verankert werden. Weitere Projekte sind dazu bereits mit verschiedenen Schulen zu folgenden Themen vorgesehen: "Einmal Afrika und zurück", "Vorhang auf für tausend Garne", "Abenteuer(Stoff)lager", "Der Stoff aus dem die Träume .....".

Ergebnisse und Konsequenzen der Kooperation:
Präsentationen von Stoffbannern in der Schule und zu Veranstaltungen der Caritas; Ausstellung am Ende der Projekphase. Durch Stoffbanner in der Schule u. Veranstaltungen der Caritas

Dokumentation:
Arbeitsmappe; Fotos; Elterninformationen; Webseite

Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner: Angezogen - Angemalt Atelier (Elke Nikley-Weckwerth, freiberufliche Schneiderin mit Lehrtätigkeit)
Kontaktperson: Elke Nikley-Weckwerth
Adresse: Steinstr. 6, 47608 Geldern
Fon: 02831/803 72 oder 02833/60 19 26
E-Mail: post@angezogen-und-angemalt.de
Web: Homepage des Ateliers Angezogen - Angemalt

Schule: St.Petrus-Grundschule Aldekerk
Kontaktperson: Irmgrid Bappert (Rektorin)
Adresse: Kempener Straße 5-7, 47647 Kerken
Fon: 02833/70 34
Fax: 02833/57 21 90
E-Mail: St.PetrusGS@t-online.de