Land der Farben

Künstlerische Sparten: Theater
Beteiligte Partner: MOTTE e.V.; Internationale Schule Hamburg
Teilnehmer: 19 SchülerInnen der 4.-5. Klassen
Mitarbeiter: 1 Dipl. Päd., 1 MitarbeiterIn der MOTTE e.V., 1 Dipl. Soz. Päd., 2 LehrerInnen, 2 weitere MitarbeiterInnen, SchauspielerInnen
Zeitraum: Mai bis November 2005
Intervall der Treffen: 1 mal wöchentlich, 15.00-16.30 Uhr
Finanzierung: Mittel der MOTTE e.V. und der Internationalen Schule Hamburg; gefördert von 5000xZukunft (Aktion Mensch), Impulsfonds der PwC-Stiftung, Kulturbehörde Hamburg, Stadtteilkulturmittel des Bezirksamtes Altona, AstraZeneca
Ort: Hamburg (Hamburg)
Thema: Entdeckung eines ästhetischen Experimentierfeldes
Land der Farben

Land der Farben 3

Land der Farben 1

Land der Farben 2




Zustandekommen der Kooperation:
Die Grundidee entstand bei einem Treffen des AK Soziokultur macht Schule zwischen den Kooperationspartnern MOTTE e.V. und dem Theater Mär. Das Konzept wurde von der MOTTE e.V. erstellt, wobei die Schulen in die Planung einbezogen wurden.

Kurzbeschreibung:
In Anlehnung an das Kinderbuch "Die Königin der Farben" von Jutta Bauer präsentierten im November 2005 über 60 SchülerInnen aus drei verschiedenen Hamburger Grundschulen (Grundschule Rothestraße, Gesamtschule Max-Brauer, Internationale Schule Hamburg) im Museum in Hamburg Altona in Spielen und Theaterspiel ihre Interpretation der Geschichte. MOTTE e.V. und die Internationale Schule Hamburg inszenierten das "Land der Farben" in einer 2-sprachigen (Englisch und Deutsch) Schwarzlichttheateraufführung. Die besondere Wirkung dieser Theaterform liegt in der Magie der bewegten Bilder und der Musik. Von den Kindern erforderte dies Abstraktionsvermögen und die Reflexion der ästhetischen Wirkung der Bildsprache. Die Geschichten und Bilder wurden mit den Kindern gemeinsam auf Basis der Charaktereigenschaften und Emotionen der Grundfarben Rot, Gelb und Blau entwickelt, zusammen Musikstücke ausgewählt, Requisiten hergestellt und aus Improvisationen drei Szenen herausgearbeitet.

Mit dem Projekt konnten die Wahrnehmung von ästhetischen und emotionalen Wirkungen der Grundfarben, die Fantasie bei der Entwicklung von künstlerischen Ausdrucksformen, Spielen und Übungen sowie Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenzen der SchülerInnen gefördert werden. Das Projekt erforderte Konzentration und Toleranz sowie die Öffnung für freie schöpferische Prozesse und das Zulassen und Äußern von Gefühlen. Darüber hinaus boten die Unterschiede in Stärken und Schwächen der Schultypen sowie ihrer methodischen Ansätze Reflexionspotenzial, das die gegenseitige Wertschätzung aller Beteilgten erwirkten. Das Konzept des "Spiel- und Lernfeldes für Ästhetik und Interaktion" soll modellhaft weiterentwickelt werden, um nachhaltige Kooperationen zu fördern, Ressourcen gemeinsam zu nutzen und den Diskurs über Spiel- und Lernkonzepte weiterzuführen.

Ergebnisse und Konsequenzen der Kooperation:
Präsentation innerhalb des Gesamtprojektes "Land der Farben" im Altonaer Museum, zwei weitere Vorführungen in der Internationalen Schule; Hamburger Stadtteilkulturpreis 2006 für Stadtteil&Kulturzentrum MOTTE e.V. und dem Kindertheater Mär

Dokumentation:
Protokolle; Foto- und Filmmaterialien; Interviews; Videoclip mit schriftlicher Begleitdokumentation über das Projekt; Webpräsenz; Presseberichte in Querlight, infodienst; standpunkt:sozial

Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner: MOTTE e.V.
Kontaktperson: Clemens Hoffmann-Kahre
Adresse: Eulenstraße 43, 22765 Hamburg
Fon: 040/39 92 62-0, -41, -42
Fax: 040/39 92 62-11
E-Mail: kub@dieMOTTE.de
Web: Homepage des Vereins MOTTE
Web: Homepage des Projekts

Schule: Internationale Schule Hamburg
Kontaktperson: Nick Ronai (Junior School Director)
Adresse: Holmbrook 20, 22605 Hamburg
Fon: 040/88 30 01-0
Fax: 040/881 14 05
E-Mail: nronai@international-school-hamburg.de
Web: Homepage der Internationalen Schule Hamburg