doxs! schule

Künstlerische Sparten: Medien
Beteiligte Partner: Duisburger Filmwoche / Volkshochschule der Stadt Duisburg; GGS am Tollberg
Teilnehmer: 1. Schulhalbjahr: 12 Kinder im Alter von 8-9 Jahren der 3.-4. Klassen, 2. Schulhalbjahr: 11 Kinder im Alter von 6-7 Jahren der 1.-2. Klassen und 1 Kind im Alter von 9 Jahren der 4. Klasse
Mitarbeiter: Lehrkräfte der GGS, ErzieherInnen, Eltern, 1 FimwissenschaftlerIn/MedienpädagogIn, 1 FilmwissenschaftlerIn/ErzieherIn, 1 FilmemacherIn
Zeitraum: seit Beginn des Schuljahres 2005/2006 laufend
Intervall der Treffen: 1 mal wöchentlich, 14.30-16.00 Uhr
Finanzierung: Trägerverein Rapunzel Kinderhaus e.V.
Ort: Duisburg (Nordrhein-Westfalen)
Thema: Kreative Medienarbeit mit Kindern anhand von Dokumentarfilmen
doxs! schule

doxs! schule 1




Zustandekommen der Kooperation:
der Impuls der Zusammenarbeit ging von doxs! aus

Kurzbeschreibung:
Filme erleben, über Filme reden und Filme verstehen - das sind die Inhalte des Projekts zur Förderung der Filmerziehung und Medienkompetenz in Duisburg. In Gruppenarbeit werden neben der spielerischen Auseinandersetzung mit dem Filmemachen, z.B. durch das Erstellen von Daumenkinos und Wendebildern, dem Nacherzählen oder Nachmalen von Filmen sowie dem praktischen Umgang mit der Filmkamera, auch die Vielfalt filmischer Genres, wie Dokumentarfilm, Animationsfilm, Trickfilm und Spielfilm, kennen gelernt. In Diskussionen wird das Gesehene reflektiert und für unterschiedliche Rezeptionsweisen von Filmen, die die individuellen, von Alltagsproblemen und der persönlichen Erfahrungswelt der SchülerInnen geprägten Perspektive berücksichtigen, eine "gemeinsame Sprache" entwickelt.

Das Projekt vermittelt einen neugierigen, lustvollen und zugleich kritischen Umgang mit Bildmedien und fordert Kinder dazu auf, sich mit ihrem individuellen Potenzial einzubringen, ihre Eindrücke verbal und in Bildern zu formulieren. Insbesondere bei Kindern mit Sprachschwierigkeiten ist das gemeinsame Erwerben einer Begrifflichkeit, um über Bilder zu sprechen, ein zentraler Bestandteil medienpädagogischen Arbeitens. Über Intensivierung und Kontinuität der Vermittlung eines grundlegenden Verständnisses für audiovisuelle Medien und der Stärkung des Bewusstseins für den Umgang mit Medien im Alltag, werden die SchülerInnen nachhaltig dazu motiviert, Medienkonsum zu hinterfragen und zu reflektieren.

Die Arbeit mit Bildern ist spielerisch, kommunikativ und fördert die soziale Kompetenz, insbesondere in integrativen heterogenen gesellschaftlichen und multikulturellen Zusammenhängen durch die verbale Auseinandersetzung und Teamarbeit. Die kreative Medienarbeit mit Kindern anhand von Filmen, die sich mit der Lebenswelt Heranwachsender auseinandersetzen, fördert die Persönlichkeitsentwicklung und bietet Orientierungshilfen bei der Problembewältigung.

Ergebnisse und Konsequenzen der Kooperation:
am Ende eines Schulhalbjahres Präsentation der Produktionen vor SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern, Präsentation zur Duisburger Filmwoche; Daumenkinos, Wendebilder, Trickfilm (trickboxx) und Kurzfilm

Dokumentation:
Projektdokumentation; DVD; Fotos

Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner: Duisburger Filmwoche / Volkshochschule der Stadt Duisburg
Kontaktperson: Gudrun Sommer
Adresse: Am König Heinrich Platz, 47049 Duisburg
Fon: 0203 283/41 64
Fax: 0203 283/41 30
E-Mail: filmwoche@stadt-duisburg.de
Web: Homepage des Projekts dox!

Schule: GGS am Tollberg
Kontaktperson: Frau Heisterkamp (Schulleiterin)
Adresse: Am Tollberg 50, 47249 Duisburg
Fon: 0203/7382 98 53
Fax: 0203/70 20 49
E-Mail: GGS.AmTollberg@stadt-duisburg.de