Nanas bauen - auf den Spuren von Niki de Saint Phalle

Künstlerische Sparten: Bildende Kunst
Beteiligte Partner: Bürgerhaus Hemelingen; Schulzentrum an der Drebberstraße (offene GTS); Schule am Rhododendronpark im SZ Drebberstraße - Förderzentrum für Wahrnehmung und Entwicklung
Teilnehmer: 27 Kinder aus zwei 6. Klassen im Alter von 12-13 Jahren
Mitarbeiter: 2 LehrerInnen, 1 PädagogIn, 1 Kunst-StudentIn, 2 PraktikantInnen, Eltern
Zeitraum: 6.-24. März 2006 (ca. 24 Schulstunden an unterschiedlichen Tagen)
Intervall der Treffen: 2 mal pro Woche vormittags stundenweise plus ganze Tage
Finanzierung: vollständig über den Etat des Bürgerhauses Hemelingen für Kunst- und Kooperationsprojekte
Ort: Bremen (Bremen)
Thema: Förderung der kreativen Arbeit an großen Flächen, Teamarbeit und Kooperation zwischen behinderten und nicht behinderten SchülerInnen
Nanas bauen

Nanas bauen1

Nanas bauen2

Nanas bauen3




Zustandekommen der Kooperation:
auf Impuls des Bürgerhauses; das Konzept wurde von einer PraktikantIn und der Pädagogischen Mitarbeiterin des Bürgerhauses entworfen

Kurzbeschreibung:
Dem Leben und Werken der Künstlerin Niki de Saint Phalle haben sich 5 behinderte und 22 nicht-behinderte Kinder gemeinsam im Kunstunterricht mit dem Bau ihrer zwei eigenen überdimensional großen Skulpturen, den Nanas, angenähert. Nach einer theoretischen Einführung in das Thema, u.a. durch den Einsatz von Videoausschnitten, modellierten die SchülerInnen nach ihrem Zeichnungsentwurf aus Pappmaché, Draht, Zeitung und Kleister Nanas ganz nach dem Vorbild der Künstlerin sowie Nanas im Kleinformat.

Durch die Auseinandersetzung mit den Werken der Künstlerin Niki de Saint Phalle konnte den Kindern ein grundsätzliches Verständnis für Kunst nahe gebracht werden. Die gemeinsame Gestaltung eines großflächigen Kunstobjektes in einem Team förderte vor allem die sozialen und kreativen Kompetenzen, zum einen durch die Integration der 5 behinderten Kinder in die Werksarbeit, zum anderen durch die gegenseitige Unterstützung, die kontinuierliche Kommunikation und die Übernahme von Verantwortung, die das Projekt zum Erfolg und zu einem Ergebnis gebracht haben: zwei große Nanas. Sie werden nach verschiedenen Ausstellungen einen Ehrenplatz im Innenhof der Schule finden.

Ergebnisse und Konsequenzen der Kooperation:
Presseberichte, Präsentation der Nanas im Bürgerhaus Hemelingen zum Stadtteilfest, zur Gewerbeschau und in den Schaufenstern der Gewerbetreibenden in Hemelingen

Dokumentation:
Bilderdokumentation, Bericht zu Projekt und TeilnehmerInnnen

Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner: Bürgerhaus Hemelingen
Kontaktperson: Eva-Maria Arndt, Pädagogische Mitarbeiterin
Adresse: Godehardstraße 4, 28309 Bremen
Fon: 0421/48 99 98 91
Fax: 0421/45 26 41
E-Mail: eva-maria@buergerhaus-hemelingen.de
Web: Homepage des Bürgerhauses Hemelingen

Schule: Schulzentrum an der Drebberstraße und Schule am Rhododendronpark im SZ Drebberstraße
Kontaktperson: Heike Ullrich, Lehrerin der Schule am Rhododendronpark; Beate Heinrich, Lehrerin Schulzentrum Drebberstraße
Adresse: Drebberstraße 10, 28309 Bremen
Fon: 0421/36 15 95 39 (B. Heinrich) oder 0421/36 11 72 76 (H. Ullrich)
Fax: 0421/36159548
E-Mail: 404@bildung.bremen.de
Web: Homepage des Schulzentrums an der Drebberstraße