"und raus bist Du. . ."

Künstlerische Sparten: interdisziplinär
Beteiligte Partner: Goldbergschule Osthofen; Atelier eye-D-ear
TeilnehmerInnen: Klasse 9Va
MitarbeiterInnen: 2 freie Künstler
Zeitraum: Januar bis Oktober 2005
Finanzierung: durch Atelier eye-D-ear
Ort: Worms und Osthofen
und raus bist du. . .1

und raus bist du. . .2

und raus bist du. . .3

und raus bist du. . .4




Zustandekommen der Kooperation:
Die Kooperation entstand auf Initiative des Ateliers eye-D-ear. Durch die gleichzeitige Teilzeitbeschäftigung und regelmäßige Atelierbesuche einzelner Schülergruppen entstand die Idee eines gemeinsamen Kunstprojektes.

Vorbereitung: Die SchülerInnen konnten sich in den Fächern Deutsch und Sozailkunde mit dem Thema Ausgrenzung beschäftigen. Im Atelier hatte eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern dann die Möglichkeit, ganz konkret die Voraussetzungen für die Kunstaktion zu schaffen: Herstellung der Gewänder, Festlegung des Aktionsverlaufs, Vorbereitung der Interviews, Vorbereitung der Dokumentation und der Ausstellung, Aufbau der Ausstellung

Kurzbeschreibung:
" . . . und raus bist Du!" Ausgrenzung sichtbar machen
Thema:
Diskriminierung, Ausgrenzung und Isolation nicht als theoretisches Problem, sondern als Alltagserfahrung für die Schüler erlebbar machen.
Übungen im Unterricht:
Kleidung, Haarfarbe, Religion, Geburtsort, Verhalten können zu Ausgrenzung führen
(Ausgrenzung in der Gruppe, Ausgrenzung aus der Gruppe,historische Beispiele, aktuelle Bezüge).
Beteiligte Fächer:
Deutsch, Geschichte, Sozialkunde, Religion, Bildende Kunst, Informationstechnische Grundbildung
Übungen im Atelier:
Transformation der Erfahrung in künstlerische Aktion und Bilder: Kostüme herstellen, Farblehre, gelbe Farbe als Signalfarbe und historische Ausgrenzungsfarbe, Judenstern, Choreographie, Bildregie, Interviewtechnik, Bildtechnik
künstlerische Kompetenz:
Darstellung und Diskussion verschiedener Kunstformen, die über den klassischen Kunstbegriff im engeren Sinne hinausgehen (Beuys, Byars, Duchamp etc, erweiterter Kunstbegriff, Aktionskunst, Performance)
persönliche Kompetenz:
Raus aus der persönlichen comfort-zone: sichtbar werden, deutlich anders sein und verhalten, ausprobieren was passiert, sich selbst und die eigenen Grenzen überschreiten

Ergebnisse und Konsequenzen der Kooperation:
Die SchülerInnen konnten sich aktiv mit ästhetischen und politischen Fragestellungen beschäftigen. Das Thema Zivilcourage war mit realen Bildern gefüllt. Die Schule wird weiter mit externen Fachkräften kooperieren. Das Atelier eye-D-ear wird auch weiterhin einen Teil seiner Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen sowie mit Schulen realisieren.

Dokumentation:
Die Aktion wurde per Video, Foto und Ausstellung dokumentiert.

Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner: atelier eye-D-ear
Kontaktperson: C. u. N. Illig
Adresse: Zeughausgasse2, 67547 Worms
Fon: 06241 / 41 30 59
Fax: 06241 / 95 49 45
E-Mail: id.illig@t-online.de
Web: Weitere Informationen

Schule: Goldbergschule Osthofen
Kontaktperson: Rektorin A. Gronenberg
Adresse: Heinrich-Heine-Str. 9, 67574 Osthofen
Fon: 06242 / 91 53 50
Fax: 06242 / 91 53 51
Web: Homepage der Schule