Rhythmus und Bewegung - Stomp

Künstlerische Sparten: Musik, Tanz
Beteiligte Partner: Projektreihe "Musik und Bewegung", Initiator: Landesarbeitsgemeinschaft Musik NRW e.V., in Kooperation mit dem Fachbereich für Bewegungskultur und Gestaltung der Deutschen Sporthochschule Köln, Städtische Gemeinschaftsgrundschule An St. Theresia (offene Ganztagsschule)
TeilnehmerInnen: 11 Schüler/innen der 2.-4. Klassen
MitarbeiterInnen: 1 Studentin, 1 Bildungsreferent der LAG Musik, Schuldirektor
Zeitraum: 18.09.2004-06.06-2005, seit September fortlaufend
Intervall der Treffen: dienstags 15.00-16.00 Uhr
Finanzierung: Institutsmittel des Fachbereichs für Bewegungskultur und Gestaltung, Fördermittel der Landesarbeitsgemeinschaft Musik NRW e.V.
Ort: Köln (Nordrhein-Westfalen)
Thema: Erlernen von Tanztechniken, Orientierung im Raum und Verbesserung der Körperwahrnehmung
Stomp 1

Stomp 2




Zustandekommen der Kooperation:
Die Leiter des Projektes, Prof. Wolfgang Tiedt und Michael Brüning von der LAG Musik, wollten die hervorragenden Möglichkeiten in Köln für das Projekt in Köln nutzen. Durch die Zusammenarbeit mit der Sporthochschule, der Hochschule für Musik und der Universität konnten und können Kompetenzen aus dem Bereich Musik und Bewegung zusammengeführt werden. "Durch die Projektinitiative werden ständig neue Konzepte, Modelle und Präsentationenformen von Bewegung mit, in und durch Musik entwickelt", so Wolfgang Tiedt. Zunächst konnte vor Beginn des Schuljahres 2004/2005 der Kontakt zu drei interessierten Ganztagsschulen hergestellt werden, ab dem Schuljahr 2005/2006 sind sieben Schulen aus Köln an dem Projekt "Musik und Bewegung" beteiligt.

Kurzbeschreibung:
Das Projekt ist eines der landesweiten Projektreihe der LAG Musik NRW in Offenen Ganztagsschulen und Schulen im Sek.-1-Bereich, die im Schuljahr 2004/2005 an elf Schulen in NRW durchgeführt wurde. In diesem Projekt geht es darum, die elementaren Bedürfnisse nach Rhythmus, Musik und Bewegung und deren Verbindung mit der Persönlichkeitsentwicklung zu fördern. Das Motto "Stomp" und die darin enthaltende Vielfalt an Möglichkeiten und Ideen, mit Rhythmusinstrumenten umzugehen, welche durch Gebrauchsentfremdung von Alltagsgegenständen entstehen, stellte den Ausgangspunkt des Projekts dar.

Das erste Schulhalbjahr begann mit dem Thema "der Weg der (Plastik-)Flasche. Durch den Umgang mit Alltagsgegenständen wie Plastikflaschen und Zeitungen wurde das Erlernen und Entwickeln von Bewegungsabläufen gefördert. Strukturierte Improvisation, Musiktheorie und Schulung von Präsentationsfähigkeit waren Inhalte des Projekts. Als Ziel des Projekts galt die gemeinsame Erarbeitung eines Tanzstücks. Dabei sollte die eigene Ideenfindung der Schüler/innen gefördert werden, indem die gefundenen Motive in die Choreographie mit einbezogen wurden. Das Erlernen von Tanztechniken, Orientierung im Raum und Verbesserung der Körperwahrnehmung waren zentrale Themen der Stunden, bei denen pädagogische Perspektiven und die Förderung des Sozialverhaltens nicht außer Acht gelassen wurden. Dabei stand die Prozessorientierung im Mittelpunkt. Künstlerisches Ziel war es, den Schüler/innen nahe zu bringen, worauf es bei einer Aufführung ankommt. Dabei ging es um die Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit, des Synchronismus, der Ausdrucksfähigkeit und der Bühnenpräsenz.

Ergebnisse und Konsequenzen der Kooperation:
Als Ergebnis wurde ein Tanz- und Rhythmusstück mit Plastikeimern entwickelt und im Rahmen des Kultursommers der Spothochschule Köln in der Veranstaltung "Tanz in Schulen auf der Bühne" aufgeführt. Die gelungene Umsetzung des Projekts hat dazu geführt, dass die Kooperation ab September fortgesetzt wird.

Dokumentation:
Es existiert eine Unterrichtsdokumentation mit Stundenprotokollen, Fotos und Videos sowie eine Dokumentation der Aufführung auf DVD/Video. Außerdem wird das Projekt als Examens- und Diplomarbeit an der Sporthochschule behandelt.

Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner: Landesarbeitsgemeinschaft Musik NRW e.V.
Kontaktperson: Claudia Behrens
Adresse: Carl Diem Weg 6, 50933 Köln
Fon: 02 21/49 82 670
Mobil: 01 63/64 36 166
E-Mail: Hk3bew@dshs-koeln.de
Web: Homepage des Projektes Creative Dance-Project
Web: Homepage der Deutschen Sporthochschule Köln

Schule: Städtische Gemeinschaftsgrundschule An St. Theresia (offene Ganztagsschule)
Kontaktperson: Franz Legewie, Schulleitung, Anita Scheurer, Konrektorin
Adresse: An St. Theresia 1, 51067 Köln Buchheim
Fon: 02 21/63 21 567
Fax: 02 21/57 09 580
E-Mail: ggstheresia@schulen-koeln.de
Web: Homepage der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule An St. Theresia