Kooperationsprojekt "Carmina Burana"

Künstlerische Sparten: Musik
Beteiligte Partner: Gymnasium Siegesstraße, Wuppertal/Gundula Frese: Musik, Chorleitung/"Schule gegen Rassismus", Bergische Musikschule
TeilnehmerInnen: 1400 Schülerinnen und Schüler, Eltern (Chor)
MitarbeiterInnen: Musiklehrer/innen der Musikschule und Musikhochschule
Zeitraum: 31.08.2005 bis 23.08.2006
Intervall der Treffen: Proben 1 mal pro Woche 15.30-20.00 Uhr
Finanzierung: Sponsorenanfragen
Ort: Wuppertal (Nordrhein-Westfalen)
Thema: Integration künstlerischer Jugendarbeit verschiedener kultureller Institutionen an einem Koproduktionsobjekt von zeit- und grenzüberschreitender Bedeutung.

Zustandekommen der Kooperation:
Der Antrag wurde von Seiten der Schule (Gymnasium Siegesstraße) eingereicht.

Kurzbeschreibung:
"Carmina Burana" ist ein Bühnenspektakel aus dem Mittelalter nach Texten der Liederhandschrift aus dem Kloster Benediktbeuern (Mittellatein, Altfranzösisch, Mittelhochdeutsch, Thema: Unbeständigkeit des Glücks). In diesem Projekt wirken mehrere Institutionen an einem Gesamtkunstwerk mit. Chor, Instrumentalisten, Solisten, Kulissenbauer und Tänzer finden in einem kollektiven ästhetischen Produktionsprozess zusammen.

Dokumentation:
Eine Aufführung hat am 23.05.06 stattgefunden. Es wird eine Tondokument erstellt.

Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner: Bergische Musikschule
Kontaktperson: Frau Kopp
Adresse: Kolkmannhaus, Hofaue 51, 42103 Wuppertal
Fon: 02 02/24 81 92 22
Fax: 02 02/24 81 92 60

Schule: Gymnasium Siegesstraße (Ganztagsschule)
Kontaktperson: Gundula Frese (Musik, Chorleitung)
Adresse: Siegesstraße 134, 42287 Wuppertal
Fon: 02 02/56 36 105
Fax: 02 02/56 38 194
E-Mail: verwaltung@gymnasium-siegesstrasse.de
Web: Homepage des Gymnasiums Siegesstraße