Videoprojekt "Die Videofuzzies"

Künstlerische Sparten: Medien
Beteiligte Partner: Bildungszentrum BürgerMedien, Ganztagsgrundschule Hillesheim
TeilnehmerInnen: 12 Kinder der 3. und 4. Klassen
MitarbeiterInnen: 1 Medienpädagoge, 1 Ehrenamtlicher
Zeitraum: August 2004 bis Juli 2005, 14.45-16.00 Uhr
Finanzierung: Über ADD Trier bzw. Mittel des Modellprojektes "Videoarbeit an Ganztagsschulen" des Bildungszentrum BürgerMedien
Ort: Hillesheim (Rheinland-Pfalz)
Thema: Förderung der Medienkompetenz bei Kindern
Mikro


Video




Zustandekommen der Kooperation:
Das Bildungszentrum BürgerMedien hat im ersten Jahr der Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz nach Kooperationsschulen gesucht, die Interesse an dem Projekt "Videoarbeit an Ganztagsschulen" zeigte. Die Ganztagsgrundschule Hillesheim, eine der ersten Ganztagsschulen im Land, war sehr interessiert und ist seitdem ein wichtiger Kooperationspartner.

Kurzbeschreibung:
Im Rahmen des Modellprojekts "Videoarbeit an Ganztagsschulen" führt ein Medienpädagoge die Projektarbeit "Videofuzzies" an der Ganztagsschule durch. Die Ganztagsschule Hillesheim ist exemplarisch für mehrere Projekte des Bildungszentrums BürgerMedien in Rheinland-Pfalz. Die Kinder erarbeiten Filme zu Themen, die sie ihrer kindlichen Lebenswelt entnehmen. So sind Filme über Gemütszustände und Gefühle entstanden. Außerdem ist das Thema Politik unter dem Titel "Ist regieren schwer? Kinder fragen Politiker" in einen Film umgesetzt worden. In diesem Rahmen wurde die Bürgermeisterin der Stadt interviewt. Außerdem hat die Bundesfamilienministerin Renate Schmidt per Video ein Grußwort an die Videofuzzies gerichtet. Die von den Kindern produzierten Filme wurden bei schulischen Veranstaltungen präsentiert. Zudem wurden sie im "Offenen Kanal Daum" gesendet. Im Herbst 2005 ist die Anmietung des regionalen Kinos geplant, um in einer Rückschau alle Filme des Bildungszentrums BürgerMedien zu zeigen.

Folgende Lernfelder sollen durch das Projekt abgedeckt werden:
  • informieren, recherchieren, selektieren;
  • dokumentieren, strukturieren;
  • kommunizieren;
  • produzieren und publizieren;
  • reflektieren.


  • Ergebnisse und Konsequenzen der Kooperation:
    Die von der Video-AG produzierten Filme werden regelmäßig bei schulischen Veranstaltungen präsentiert. Zusätzlich wird jeder Beitrag im "Offenen Kanal Daun", mit dem eine Zusammenarbeit im Medienkompetenznetzwerk Eifel besteht, gesendet. Die Beiträge werden zu medienpädagogischen Wettbewerben eingesendet. Mit dem Film "Ich brauche eine Pause" wurde ein Preis gewonnen. In diesen besonderen Fällen erscheint ein Zeitungsartikel (z.B. mit einem Interview der Bürgermeisterin), in dem die "Videofuzzies" ihre Arbeit vorstellen. Über die Beitragsbörse der Offenen Kanäle werden die Filme auch in anderen Offenen Kanälen in Rheinland-Pfalz ausgestrahlt. Im Herbst 2005 ist die Anmietung des regionalen Kinos in Hillesheim geplant, um alle Filme des letzten Jahres in einer Rückschau der Öffentlichkeit zu präsentieren.

    Dokumentation:
    Das Gesamtprojekt des Bildungszentrums "Videoarbeit an Ganztagsschulen" wird von der Universität Koblenz-Landau evaluiert. Hierzu werden die SchulleiterInnen und LeherInnen regelmäßig befragt. Die MedienpädagogInnen führen Verlaufsprotokolle und beobachten einzelne TeilnehmerInnen der Videoprojekte über einen längeren Zeitraum.

    Kontakt Kooperationspartner

    Außerschulischer Partner: Bildungszentrum BürgerMedien, Tanja Weiner, Leiterin [i:si]-Kinderkanal, c/o OK tv-münster, im Bürgermedienzentrum Bennohaus
    Kontaktperson: Frau Katja Friedrich, Geschäftsführerin
    Adresse: Turmstr. 10, 67059 Ludwigshafen
    Fon: 06 21/52 02 248
    Fax: 06 21/52 02 243
    E-Mail: friedrich@lmk-online.de
    Web: Homepage des Bildungszentrums BürgerMedien

    Schule: Ganztagsgrundschule Hillesheim
    Kontaktperson: Christian Linden
    Adresse: Lammersdorfer Str. 18a, 54576 Hillesheim
    Fon: 065 93/94 29
    Fax: 065 93/80 88 61
    E-Mail: vollbild@web.de