Titel: Ein "Klasse" Circus

Künstlerische Sparten: Zirkus
Beteiligte Partner: SCHULE ist IN, Gustav Heinemann Gesamtschule Essen
TeilnehmerInnen: 30 Schüler und Schülerinnen der 7. Klasse
MitarbeiterInnen: 2 SCHULE ist IN Circustrainer
Intervall der Treffen: 3 Tage inkl. Circusvorstellung am drittem Tag
Ort: Sporthalle der Schule
Finanzierung: Finanzierung durch die Schule
Thema: Selbstorganisation


Logo



Zustandekommen der Kooperation:
Die Kooperation ist durch Weiterempfehlung von anderen Schulen, die bereits mit SCHULE ist IN zusammengearbeitet haben und Internetinformationen zustande gekommen.

Vorbereitung:
Im Vorfeld des Projektes gab es Absprachen mit den Lehrern bezüglich der Klassenstruktur und der Gruppendynamik in der Klasse. Besondere Hinweise und Wünsche zur Teambildung und dem Lernen sozialer Kompetenzen wurden in der Planung des Projektes berücksichtigt. Eltern und Familien wurden zu einem Elternabend eingeladen, bei dem das Konzept des Circusprojektes vorgestellt und zu der Aufführung eingeladen wurde.

Kurzbeschreibung:
Ziel: Mit diesem Projekt wird das kooperative Verhalten innerhalb einer Klasse herausgefordert und gestärkt. Die TeilnehmerInnen werden für die Qualitäten ihrer Mitschüler sensibilisiert und lernen diese für die konstruktive Teamarbeit zu nutzen. Inhalt: Das Erlernen von Circuskünsten wie Akrobatik, Fakirkünste, Clownerie, Jonglage, Äquilibristik, Trapez und Zaubern ist ein Schwerpunkt des Circusprojekts. Neben den Einzelleistungen der Artisten und Trainingsgruppen kommt es aber vor allem auf das Zusammenwirken der "Circusfamilie" an. Die Präsentation einer Circusvorstellung erfordert die zuverlässige und verantwortungsvolle Tatkraft aller Beteiligten. Die eigene Leistungsbereitschaft, Zuverlässigkeit sowie die gegenseitige Unterstützung und Motivation unter den Mitschülern stehen hier im Mittelpunkt. Denn nur auf dem Weg der intensiven Kooperation lässt sich ein Circusprogramm verwirklichen. Das Projekt schließt mit der Präsentation einer Circusvorstellung vor einem ausgewählten Publikum.

Ergebnisse und Konsequenzen der Kooperation:
Die Circusaufführung war ein großer Erfolg. Die Ziele des Projektes wurden erreicht. Die Schüler entdeckten die Qualitäten und Stärken Ihrer Mitschüler und lernten sie für die Klasse zu nutzen. So stand neben den Erfolgen der einzelnen Artisten das Gelingen des Gesamtwerkes der Klasse im Zentrum des Interesses. Eltern und Besucher waren von den Leistungen der Schüler beeindruckt und fasziniert. Alle Beteiligten sind sich darüber einig, dass dieses Projekt (nicht nur für diese Klasse) wiederholt werden sollte.

Dokumentation:
In der Stadtteilzeitung der WAZ Essen wurde ein Artikel "Tosender Beifall für die Pyramide" veröffentlicht. Eine kurze Dokumentation findet sich ebenfalls auf der Seite www.schule-ist-in.de unter "Aktuelles". Eine Videoaufzeichnung und Fotos befinden sich im Besitz der Klasse 7a.
Hompepage von "SCHULE ist IN"


Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner:SCHULE ist IN
Kontaktperson: Dörte Baumann, Susanne Franke
Adresse: Am Sonnenberg 61, 44879 Bochum
Fon: 0201 / 7495511 Mobil: 0170 490 7236
E-Mail: info@schule-ist-in.de

Name der Schule: Gustav Heinemann Gesamtschule
Kontaktperson: Uli Schachner
Adresse: Schonnebeckerhöfe 58-64, 45309 Essen