KANAKENJAGD... -
Musik- und Bewegungstheater für Jugendliche mit dem Rhythmiktheater MOBILI


Künstlerische Sparten: Theater
Beteiligte Partner: Rhythmiktheater MOBILI / Stadtbücherei Kirchheim / Freihof - Realschule
TeilnehmerInnen: Jugendliche ab 14 Jahren, unabhängig der Schulart, Teilnehmerzahl nach Absprache
MitarbeiterInnen: 2 Diplom-RhythmikerInnen
Intervall der Treffen: Einmalig, durchaus aber auch als längerfristiges pädagogisches Projekt möglich
Finanzierung: Die Schule oder ein Förderverein tritt als Veranstalter auf. Die finanzielle Regelung erfolgt meist über einen Unkostenbeitrag der Jugendlichen, oft aber auch mit Geldern von seiten eines Fördervereins, oder über eine Mischfinanzierung von schuleigenen Mitteln, Förderverein, Unkostenbeitrag der Jugendlichen. In Kirchheim/Teck wurden wir im Rahmen der Kinder- und Jugendtheatertage über die Stadtbücherei von der Stadt engagiert und ein Kontakt mit den jeweiligen Schulen hergestellt
Thema: Gewalt


Kanakenjagd




Zustandekommen der Kooperation:
Auf Anfrage des Veranstalters im Rahmen der Kinder- und Jugentheaterwochen Kirchheim/Teck.

Kurzbeschreibung:
KANAKENJAGD.... - Musik- und Bewegungstheaterprojekt für Jugendliche ab 14 Jahren, mit Aufführung, Diskussionen und Workshops

In den Workshops sollen die Jugendlichen über Musik und Bewegung für das Thema "Gewalt" sensibilisert werden. Auf verschiedenen Kommunikationsebenen werden in Partner - und Gruppenaufgaben soziale Fähigkeiten - Rücksicht, Verantwortung, Integrations-, Anpassungs- und Durchsetzungsfähigkeit, und persönlichkeitsbildende Fähigkeiten - Kreativität, Spontanität, Flexibilität, Selbstbewußtsein, Abbau von Hemmungen, Differenzierungs-, Wahrnehmungs- und Kommunikationsfähigkeit, gefördert. Die sprachlichen, bewegungstechnischen oder musikalischen Voraussetzungen können dabei durchaus unterschiedlich sein. Gerade die Suche nach individuellen Ausdrucks- und Kommunikationsformen bestimmen die gruppendynamischen Prozesse.

Durch die Aufführung des Rhythmiktheaters MOBILI sollen die Jugendlichen zum nachdenken und diskutieren angeregt werden. Das Stück funktioniert ohne Sprache, bleibt also aphoristisch. Trotzdem bleibt der Abstraktionsgrad auf einem fassbaren Niveau. Symbole wie der Fahnentanz, Soldatenuniformen, Folklorekleidung oder der Kampf der Frau mit einer Männerjacke werden von den Jugendlichen verstanden und auf ihre individuelle Art interpretiert.

Die Workshops mit den Jugendlichen basieren auf Methoden aus der Rhythmik. Über Musik und Bewegung werden die sozialen und persönlichkeitsbildenden Fähigkeiten der Jugendlichen gefördert. Aber auch musikalische und tänzerische Ausdrucks- und Kommunikationsfähigkeiten.

Auch in Verbindung mit einer Lehrerfortbildung bei der Internationalen Rhythmikwerkstatt in Hellerau/Dresden schon erfolgreich gewesen.

Ergebnisse und Konsequenzen der Kooperation:
Schüler- und LehrerInnen empfanden das Projekt als große Bereicherung, Pressebericht.

Dokumentation:
Presse-, Info- und Videomaterial von Rhythmiktheater MOBILI
Hompepage des Rhythmiktheaters MOBILI


Kontakt Kooperationspartner

Außerschulischer Partner: Rhythmiktheater MOBILI
Kontaktperson: Ulrike Munz
Adresse: Rosenstr. 6, 73770 Denkendorf
Fon: 0711 - 3460440
Fax: 0711 - 3455620
E-Mail: rhythmiktheater@aol.com

Name der Schule: Freihof - Realschule
Kontaktperson: Frau Gaus - Stadtbücherei Kirchheim
Adresse:
Fon: 07021 - 502410